Archiv für November 2009

Nützliche Ideen für die Rückseite Ihrer Visitenkarten

Donnerstag, 26. November 2009

Visitenkarten sind winzig — nur 45,9 Quadratzentimeter — warum also
nicht das Beste daraus machen und die Rückseite Ihrer Visitenkarte
ebenfalls nutzen? Es erhöht den Preis nur minimal und verdoppelt den
verfügbaren Platz.

Sie können sicherlich viele nützliche Inhalte für Ihre Visitenkarte
finden und die meisten seriösen Druckereien wie Overnightprints bieten
diese Möglichkeit auch an.

Beachten Sie das Wörtchen “nützlich” — Inhalte hinzuzufügen, die die
Leute behalten und nutzen möchten, ist eines der klügsten Dinge, die Sie
mit der Rückseite Ihrer Visitenkarte tun können. Das ist auch einer der
Gründe, warum Kalender so beliebt sind (allerdings, sobald das
Kalenderjahr vorüber ist, könnte ihre Karte entsorgt werden.

Was also können Sie dort sonst anbieten? Sie können zum Beispiel
Informationen hinzufügen, die sich auf Ihren Geschäftsbereich beziehen,
wie Zeitpläne für die Tilgung von Hypotheken, wenn Sie als Makler
arbeiten oder übliche Gewichte und Maßeinheiten, wenn Sie Kochbedarf und
Küchenzubehör verkaufen.

Sie können Informationen anbieten, die in Ihrer Gemeinde nützlich sind,
wie zum Beispiel Notrufnummern (Feuerwehr, Polizei, Giftnotruf, Tierheim
bzw. Ordnungsamt etc.).

Wenn Ihre Kontakte überwiegend Fans eines örtlichen Sportvereins sind,
könnten Sie den Spielplan der aktuellen Saison auf der Rückseite der
Karte drucken lassen.

Allerdings, wenn Sie die Rückseite Ihrer Karte bedrucken lassen, bleibt
weniger Platz für anderes. Wenn Sie also üblicherweise auf der Rückseite
Ihrer Karte etwas schreiben, wenn Sie diese weitergeben, funktioniert
diese Idee für Sie möglicherweise nicht.

Der Punkt ist das es dumm wäre, all den wunderbaren Platz zu verschwenden.

Halten Sie Ausschau nach einem zukünftigen Post, der sich mit dem
Hinzufügen von Marketingmaterial auf der Rückseite der Visitenkarte
beschäftigen wird.

Die beeindruckendste Visitenkarte mit beweglichen Teilen die Sie je gesehen haben

Dienstag, 24. November 2009

Es ist Dienstag morgen, sie sind wahrscheinlich noch etwas müde. Angesichts dessen dachten wir, wir beginnen Ihren heutigen Tag mit einem Video um Ihrem erschöpften Geist etwas Entspannung zu gönnen.

Wie wäre es mit einem Video über die wahrscheinlich beeindruckendste Visitenkarte mit beweglichen Teilen, die wir jemals gesehen haben? Wir dachten uns, dass Sie das mögen würden.

Things – Adam Mayer Digitally Designed Geared Business Cards von Bre Pettis auf Vimeo

Diese Visitenkarten sind nichts für Designanfänger, aber wenn Sie die Zeit, Energie und Kreativität für ein solches Projekt haben, gratulieren wir Ihnen.

Wenn Sie sich nicht vorstellen können, so etwas ausgefallenes zu erstellen, keine Sorge, ein Besuch bei Overnightprints zeigt Ihnen dennoch eine riesige Auswahl an Visitenkarten, die das Publikum begeistern ohne dem Geldbeutel zu schaden.

So oder so, schauen Sie sich das Video über diese erstaunlich beeindruckenden Visitenkarten an. Es erscheint uns, als wäre es die Idee eines alten Schweizer Uhrmachers. Nichtsdestotrotz sind sie wirklich beeindruckend und wohl das kreativste Design, das wir in einer ganzen Weile gesehen haben.

Wie Sie Ihr Visitenkartenpapier wählen

Donnerstag, 19. November 2009

All die Diskussion um Kreativität und Visitenkarten mag einige Leute dazu verleiten, sich fast auschließlich auf das Design, Layout und Aussehen der Karte zu konzentrieren.

Das ist gut so, aber nur die eine Seite der Medaille.

Heute wollen wir sicherstellen, dass Sie den ersten Schritt in diesem Prozess nicht vergessen. Möglicherweise ist das sogar das wichtigste Element: welches Papier soll beim Druck Ihrer Visitenkarte verwendet werden?

Wenn es um die Wahl dieses ersten Elements, des Papiers auf dem gedruckt werden soll geht, mag alles ein wenig überwältigend erscheinen. Aber wenn Sie einige Punkte beachten, werden Sie die beste Entscheidung mit dem wenigsten Aufwand treffen. Hier sind einige Dinge auf die Sie achten sollten laut DubDesign.co.uk:

Prüfen Sie die Papieroptionen. Wählen Sie nicht einfach eine Druckerei mit sehr, sehr günstigem Preis für Visitenkartendruck. Kontrollieren Sie ob sie ein gutes Geschäft machen.

Ein schweres Papier ist für Visitenkarten ideal, weil es länger halten wird. Wenn es auch beschichtet werden kann, sehr gut. Stellen Sie sich vor, wie gut Ihre Karten noch in ein paar Jahren aussehen werden.

Es gibt verschiedene Papierarten und -beschichtungen. Bei den meisten Druckereien haben Sie die Wahl zwischen matter und glänzender Beschichtung und UV-Lack. Das Papiergewicht liegt meist um 300 g/qm.

Wenn Sie ein anderes Papier wünschen, besprechen Sie mit Ihrer Druckerei, ob dieses Papier verfügbar ist oder ob es extra bestellt werden müsste. (Papier wird in sehr großen Blättern oder auf Rollen verkauft. Wägen Sie sorgfältig Ihre Prioritäten und das Budget ab.

Machen Sie sich mit dem Effekt vertraut, den verschiedene Beschichtungen auf Ihre Karten haben. Eine seidenmatte Beschichtung gibt der Karte eine glanzlose aber glatte Oberfläche und ein gepflegtes Aussehen. UV Lack oder Hochglanzlack andererseits lassen sich mit Kugelschreiber nicht beschreiben. Prüfen Sie Ihre Angewohnheiten und natürlich Ihren Stil.

Wenn Sie diese Tipps beachten, stellen Sie sicher, daß Sie wissen, welche Fragen Sie wann stellen sollten. Außerdem zeigen sie Ihnen einige der Auswahlmöglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, wenn es dann tatsächlich an den Druck der Karten geht.

Denken Sie daran: das Papier ist das was alles zusammenhält, behandeln Sie es nicht stiefmütterlich!

Das Problem mit einzigartigen und ungewöhnlichen Visitenkarten

Dienstag, 17. November 2009

Ich werde in diesem Post mal den advocatus diaboli spielen.

In letzter Zeit haben wir mehrfach über einzigartige und kreative Visitenkarten gesprochen.

Und ich bin die Erste die zugeben wird, daß die Geschäftswelt oft von Leuten bevölkert scheint, die auch nicht den kleinsten Funken Kreativität besitzen – entweder das, oder sie unterschätzen das Marketingpotential einer Visitenkarte so sehr, daß sie diese einfach nicht für wertvoll genug halten, ihr irgendwelche besonderen Design- oder sonst kreative Überlegungen zu widmen.

Es gibt absolut keine Entschuldigung für sterbenslangweilige schwarzer-Text-auf-weißem-Hintergrund-Visitenkarten. Auch nicht, wenn Sie versuchen, diese mit einem allgemeinen ClipArt aufzupeppen.

Dennoch…ein wirklich originelles, kreatives, ungewöhnliches Visitenkarten-Design, kann mehr Aufwand machen als es wert ist. Es gibt deutliche Nachteile bestimmter Arten ungewöhnlicher Karten – lassen Sie uns diese einmal betrachten.

1) Viele ungewöhnliche Visitenkarten kosten wesentlich mehr in der Herstellung. Gestanzte Visitenkarten, Karten aus Materialien wie Holz oder Metall, Karten mit Pop up-Effekt oder solche die sich auseinanderfalten lassen – diese kosten alle mehr. Manchmal SEHR VIEL mehr als traditionelle Visitenkarten.

2) Ungewöhnliche Visitenkarten lassen sich schlecht aufbewahren. Zugegeben, eine Visitenkarte, die sich wie ein Gummiband dehnen lässt bleibt auf jeden Fall im Gedächtnis und wird garantiert auch weitergegeben- aber wie um alles in der Welt soll man sie in seinem Rolodex oder Visitenkartenhalter verstauen? Ich glaube auch nicht, daß ein Visitenkartenscanner etwas damit anfangen könnte.

3) Bezieht sich auf das vorangegangene – die Karten werden auch für Sie schlecht aufzubewahren sein. Das Gute an Visitenkarten in Standardgröße ist, dass sie, nun ja eben Standard sind. Sie passen in einen Visitenkartenhalter. Man kann sie leicht herumtragen. Was bedeutet, es ist wahrscheinlicher, dass Sie eine dabei haben und tatsächlich verwenden können.

Will ich damit sagen, dass es immer unklug ist eine ungewöhnliche Visitenkarte zu designen? Absolut nicht! Es gibt Gelegenheiten, bei denen der Wert, eine wirklich unvergessliche Visitenkarte zu haben, alle anderen Überlegungen bei weitem überwiegt. Gehen Sie aber sicher, das Für und Wider sorgfältig abzuwägen.

Noch mehr großartige kreative Visitenkarten

Donnerstag, 12. November 2009

Wenn Sie nach dem Lesen dieses Blogs immer noch nicht inspiriert sind, ein paar originelle, kreative und einzigartige Visitenkarten zu erstellen, dann muss ich etwas falsch machen.

Ich streife durch das Internet um möglichst viele einzigartige, kreative und sehr einfallsreiche Visitenkartenideen zu finden, die ich Ihnen dann vorstellen kann, um hoffentlich Ihre Kreativität anzuregen.

Heute habe ich noch einige kreative Visitenkartenideen gefunden und mir gedacht, daß ich ein paar davon, mit Ihnen teilen möchte.

Vielen Dank an die Leute bei Creativebits.org für das Aufspüren dieser Karten. Surfen Sie vorbei und schauen sich den kompletten Post an. Hier erstmal meine 5 Favoriten von deren Liste:

  1. 3D Plastik-Visitenkarte: Fügen Sie Struktur, Höhe und ein ganz neues Material Ihrer Visitenkarte hinzu. 3D ist das neue 2 D, wußten Sie das noch nicht?
  2. Dog Tag-Visitenkarte: Kennen Sie die coolen Dog Tags (Hundemarken) vom Militär? Genau so etwas, aber vollgepackt mit all IHREN Kontaktinformationen
  3. Antike Visitenkarte in Fächerform: Wer sagt, daß Sie beim Rechteck bleiben müssen? Versuchen Sie es mit der Fächerform und fügen ein wenig Retro-Feeling hinzu.
  4. Woll-Visitenkarte: Der Besitzer einer Schafsfarm hat sich einschieden etwas echte Wolle seiner Visitenkarte hinzuzufügen, um die Schafe nicht nur zu ZEIGEN, sondern Sie diese auch fühlen zu lassen.
  5. Faltplan-Visitenkarte: Gibt es einen besseren Weg, für eine Firma zu werben, die Landkarten und Reisen verkauft, als dies AUF eine Landkarten zu drucken die den WEG zur Firma zeigt? Genial!